Senioren- und Pflegeheim Walter

Philosophie und Vision

Die Zufriedenheit unserer Bewohner und Mitarbeiter und eine hohe Qualität in allen Bereichen unseres Unternehmens stehen im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Individualität und Menschenwürde jedes einzelnen Bewohners haben für uns einen hohen Stellenwert. Leidenschaft und Begeisterung für unseren Beruf und Nähe und Zuwendung für unsere BewohnerInnen ist unser Antrieb.

Unser tägliches Handeln orientiert sich an den wechselseitigen, teils gegensätzlich sich verändernden und bedingenden Lebensverhältnissen unserer BewoherInnen.
Im Rahmen einer umfassenden Versorgung pflegen wir unsere BewohnerInnen sowohl unter Berücksichtigung ihrer individuellen, sozialen, kulturellen als auch ihrer religiösen Bedürfnisse. Wir wollen jeden Menschen als selbstbestimmtes Individuum sehen und seinen Wünschen, Leiden und Sorgen unter Beachtung der Schweigepflicht mit Würde und Respekt begegnen.


Wir im Seniorenheim Walter achten auf den Klimaschutz

Etwa 12 300 kg CO2 pro Kopf  und Jahr produziert ein Deutscher im Durchschnitt. Langfristig klimaverträglich wären 1 000 kg pro Kopf und Jahr. (https://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/WWF_Klimatipps_Einzelseiten_WEB.pdf).
Also versuchen auch wir einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jeder einzelne, noch so kleine Beitrag hilft!

Geheizt wird das ganze Haus mit Pellets und die moderne Photovoltaikanlage zur Stromproduktion auf der Südseite des Altbaudaches lässt sich auch sehen! Das Haus wird mit Ökostrom versorgt

Täglich bieten wir zwei Wahlmenüs aus unserer Küche an, die frisch und bedarfsgerecht produziert werden, wovon immer eines vegetarisch ist, so können unsere Bewohner selbst entscheiden, wie sie auch in dieser Hinsicht die Umwelt schonen. Denn eine fleischärmere Ernährung ist nicht nur gesünder, sondern spart auch den Ausstoß von Treibhausgasen.

Brot und Brötchen kommen täglich frisch und bedarfsgerecht vom Bäcker aus der Gemeinde.

Sämtliche Getränke stellen wir ausschließlich in Glasflachen bereit und verzichten auf Kunststoffflaschen. Außerdem kommen sowohl das Wasser als auch die Säfte aus der Region.

Obst und Gemüse erhalten wir zweimal pro Woche frisch und lose vom regionalen Händler in der Gemeinde, so verzichten wir auf einen Menge Plastik und  Verpackungen.

Außerdem bestellen wir alle Lebensmittel und Verbrauchsgüter jeder Zeit bedarfsgerecht und  vermeiden so große Mengen Abfälle.

Wir bevorzugen Milch und Eier aus biologischer Landwirtschaft und artgerechter Haltung. Zudem achten wir auf saisonale Lebensmittel um Frische zu garantieren und kürzere Transportwege zu haben. Die Kaffeebohnen sind nicht nur Bio, sondern auch fair gehandelt.

Car Sharing ist ein weiterer Bestandteil unseres nachhaltigen Vorgehens. Es steht ein Auto  für alle Mitarbeiter zur Verfügung, Fahrgemeinschaften werden dadurch gefördert und dieses Auto steht allen jederzeit zur Verfügung, wobei ein Monatsplan „das Teilen“ erleichtert.